Acerca de

supper-g66fb737c7_1920.jpg

Abendmahl

Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, den wird nicht hungern. (Joh 6,35)

Jesus selbst hat uns dazu aufgefordert miteinander das Abendmahl zu feiern und so in eine Gemeinschaft unsererseits und mit Gott zu treten.
 

Deshalb feiern wir im Ehegrund regelmäßig Abendmahl in unseren Gemeinden.
Manchmal tut es aber gut, auch außerhalb der Abendmahlsgottesdienste miteinander Brot und Wein (oder Traubensaft) zu teilen. In solchen Fällen kommen wir gerne zu Ihnen nach Hause und feiern mit Ihnen das Mahl.
Es kann auch vorkommen, dass Menschen zu krank oder schwach sind, um zum Abendmahl in den Gottesdienst zu kommen, auch dann bringen wir das Mahl selbstverständlich zu Ihnen. Gleiches gilt für Sterbende, die noch einmal im Kreise der Familie Gemeinschaft miteinander und mit Gott erleben möchten.
Wünschen Sie ein Haus- bzw. Krankenabendmahl? Dann rufen Sie einfach im Pfarramt an und vereinbaren einen Termin. Pfarrerin oder Pfarrer Neunhoeffer kommen dann bei ihnen vorbei.

passover-g5ad5c75c8_1920.jpg

Der Abendmahlsbericht in der Bibel

Und er nahm das Brot, dankte und brach's und gab's ihnen und sprach: Das ist mein Leib, der für euch gegeben wird; das tut zu meinem Gedächtnis.  Desgleichen auch den Kelch nach dem Mahl und sprach: Dieser Kelch ist der neue Bund in meinem Blut, das für euch vergossen wird!

Lukas 22,19-20